VHPready 4.0 White Paper

Mit Virtuellen Kraftwerken reale Energie erzeugen!? Kein Widerspruch aber erklärungsbedürftig: Ziel dieses White Papers ist es daher, das Konzept Virtueller Kraftwerke vorzustellen und den aktuellen Entwicklungsstand von VHPready zu beschreiben.

Im Mai 2014 nahm das Industrieforum VHPready e.V. mit dem erklärten Ziel der Entwicklung eines offenen Industriestandards für den Zusammenschluss und die Steuerung von dezentralen Strom- und Wärmeerzeugungsanlagen, Verbrauchern und Energiespeichern seine Arbeit auf.

Das vorliegende White Paper ist in der Arbeitsgruppe 1 (AG1) des Industrieforums entstanden und soll dabei helfen, ein einheitliches Verständnis des Leistungsumfangs und der Einsatzmöglichkeiten von VHPready in der Version 4.0 zu schaffen. Hierfür wird zunächst die Grundidee der Integration Erneuerbarer Energien in die Energieversorgung dargestellt, es werden VHPready-Anwendungsgebiete erläutert sowie verschiedene Energiekomponenten auf Ihre Eignung und Befähigung hin untersucht, in einem VHPready 4.0 basierten Virtuellen Kraftwerk betrieben werden zu können. Abschließend wird auf den Aspekt der Zertifizierung und Präqualifikation kurz eingegangen.

Alle Aussagen in dem vorliegenden White Paper sind informativer Natur und beziehen sich auf VHPready Version 4.0, verbindliche technische Festlegungen erfolgen in den Spezifikationsdokumenten.

VHPready 4.0 White Paper (DE)
766.85 KB 5. März 2015
Download
VHPready 4.0 White Paper (EN)
VHPready 4.0 White Paper (EN)
1 MB 7. April 2015
Download